Pierre Bittar französischer Impressionist  
 

 

 

26. Oktober 2011

Gemälde Nr. 10

Der Verrat durch Judas wurde im alten Testament vorhergesagt, wie durch den folgenden Psalm gezeigt wird.
Psalm 41:9 - Selbst mein enger Freund, jemand, dem ich vertraue, einer, der mit mir das Brot geteilt hat, hat sich gegen mich gestellt.

 

Verrat durch Judas

Verrat durch Judas

Matthaeus 26:36-48
36 Da kam Jesus mit ihnen zu einem Hofe, der hieß Gethsemane, und sprach zu seinen Jüngern: Setzet euch hier, bis daß ich dorthin gehe und bete.
37 Und nahm zu sich Petrus und die zwei Söhne des Zebedäus und fing an zu trauern und zu zagen.
38 Da sprach Jesus zu ihnen: Meine Seele ist betrübt bis an den Tod; bleibet hier und wachet mit mir!
39 Und ging hin ein wenig, fiel nieder auf sein Angesicht und betete und sprach: Mein Vater, ist's möglich, so gehe dieser Kelch von mir; doch nicht, wie ich will, sondern wie du willst!
40 Und er kam zu seinen Jüngern und fand sie schlafend und sprach zu Petrus: Könnet ihr denn nicht eine Stunde mit mir wachen?
41 Wachet und betet, daß ihr nicht in Anfechtung fallet! Der Geist ist willig; aber das Fleisch ist schwach.
42 Zum andernmal ging er wieder hin, betete und sprach: Mein Vater, ist's nicht möglich, daß dieser Kelch von mir gehe, ich trinke ihn denn, so geschehe dein Wille!
43 Und er kam und fand sie abermals schlafend, und ihre Augen waren voll Schlafs.
44 Und er ließ sie und ging abermals hin und betete zum drittenmal und redete dieselben Worte.
45 Da kam er zu seinen Jüngern und sprach zu ihnen: Ach wollt ihr nur schlafen und ruhen? Siehe, die Stunde ist hier, daß des Menschen Sohn in der Sünder Hände überantwortet wird.
46 Stehet auf, laßt uns gehen! Siehe, er ist da, der mich verrät!
47 Und als er noch redete, siehe, da kam Judas, der Zwölf einer, und mit ihm eine große Schar, mit Schwertern und mit Stangen, von den Hohenpriestern und Ältesten des Volks.
48 Und der Verräter hatte ihnen ein Zeichen gegeben und gesagt: Welchen ich küssen werde, der ist's; den greifet.

Die großen Fragen bezüglich Judas Verrat sind:

Frage: Ist Judas für seine Tat verantwortlich?

Antwort: Ja. Beim letzten Abendmahl (Matthäus 26:24) sprach Jesus, „Aber wehe dem Mann, der den Sohn Gottes verrät! Es wäre besser für ihn, wäre er nicht geboren worden.“

Frage: Aber am Anfang des selben Verses (Matthäus 26:24) spricht Jesus ebenso „Der Menschensohn wird gehen, wie es über ihn geschrieben steht.“ Das scheint zu bedeuten, es werde unter allen Umständen geschehen, was geschrieben steht.

Antwort: Es ist wahr, dass Gott vom Verrat des Judas wusste. Tatsächlich wusste er davon, bevor Judas geboren wurde. Wir müssen uns erinnern, Gott existiert außerhalb von Zeit und Ort. Er weiß genau, was jeder von uns in der Zukunft tun wird. Aber wir dürfen „Gott weiß es“ und „Gott tut es“ nicht verwechseln. Gott gab uns freien Willen, den er nicht ändern wird. Judas hatte einen freien Willen, wie jeder andere von uns. Judas wählte den Verrat an Jesus, Gott wusste es, was auch heißt, es stand geschrieben und dass Gott es hätte aufhalten können. Aber in diesem Fall hätte er das Prinzip des freien Willens, den er uns gegeben hat, gebrochen und das wird er nie tun.

Frage: Heißt das, wir dürfen nicht an unsere Bestimmung glauben?

Antwort: Unsere Bestimmung hängt zu einem bestimmten Ausmaß von uns ab, da wir keine Kontrolle über Unfälle, Naturkatastrophen, Kriege oder andere katastrophale unkontrollierbare Vorgänge in der Zukunft haben, aber alles was wir bewusst tun, trägt zu unserer Bestimmung bei. Gott weiß von unserer Bestimmung, aber er mischt sich nicht in unsere Entscheidungen ein. Er gab uns einen freien Willen, den er stets respektieren wird.

 

 
  

Das Leben unseres Herrn

Einleitung 1 - Die Verkündigung 2 - Jesu Geburt 3 - Flucht nach Ägypten
4 - Am Tempel mit den Lehrern 5 - Die ersten 4 Jünger 6 - Die Hochzeit in Kana 7 - Jesus erweckt den Sohn einer Witwe
8 - Speisung der 5000 9 - Das letzte Abendmahl 10 - Verrat durch Judas 11 - Die Demütigung Jesu
12 - Kreuzigung und Tod 13 - Die Auferstehung Jesus 14 - Die Himmelfahrt Die Verbreitung des Worts

LASSEN SIE NICHT ZWEIFEL IHREN GLAUBEN STEHLEN
DAS VERSTÄNDNIS DER HEILIGEN DREIFALTIGKEIT
Die Heilige Dreifaltigkeit offenbart Durch ein Gemälde
Die heilige Dreifaltigkeit
Die menschliche Dreieinigkeit jetzt und in Ewigkeit
KÖNNEN SICH DAS JUDENTUM, CHRISTENTUM UND ISLAM AUF EINEN GOTT EINIGEN?
Sind Wir Zellen Gottes?
CHRISTUS VOR UND NACH SEINER INKARNATION
MEIN GLAUEN AN GOTT
WIE KÖNNEN WIR NOCH EINMAL GEBOREN WERDEN?

Videointerview Radiointerview
 
  
Pierre Bittar Gallery
Startseite